Phone icon
Zurück zu News

Bitte abstimmen: Data4City-Gemeinschaftsprojekt „Bike Quality“ im Finale des VCÖ-Mobilitätspreises

22.07.2020

Bitte abstimmen: Data4City-Gemeinschaftsprojekt „Bike Quality“ im Finale des VCÖ-Mobilitätspreises

Die Stadt Salzburg hat sich zum Ziel gesetzt, die Qualität der Radinfrastruktur nachhaltig zu verbessern. In Zusammenarbeit von Urban Mobility Lab Salzburg und Data4City wurden im Rahmen des Forschungsprojektes Bike Quality Zustand und Verbesserungsmöglichkeiten im erweiterten Radwegenetz der Mozartstadt untersucht.

5000 km in 8 Wochen: „Human Sensors“ schaffen wertvollen Beitrag für den Datenpool

Die Datenerhebung erfolgte zum einen durch Sensoren, die an einer Fahrradflotte angebracht waren. Während der Befahrung wurden Informationen zur Oberflächenqualität und Gesamtzustand des städtischen Radroutennetzes geliefert, ebenso die Anzahl von Stopps und die Haltedauer an Kreuzungen, Fußgängerübergängen und vor Hindernissen. Andererseits konnten die Sensorinformationen durch das Data4City-Geomapping deutlich aufgewertet werden. Unter Nutzung der PinCity-App wurde das 250 km lange Wegenetz innerhalb von acht Wochen mehrfach abgefahren und weitere 260 Datensätze mit Georeferenz, Beschreibung und Fotos zu Schwachstellen oder Gefahrenbereichen im Radwegenetz erhoben.
Sämtliche Informationen des Datenpools werden VerkehrsplanerInnen und ForscherInnen als Grundlage dienen, um ihre Innovationsvorhaben umzusetzen.

Data4City Bike-Quality Finalist

Voten für „Bike Quality“

Für den Mobilitätspreis des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) wurden 385 Projekte, Forschungsarbeiten, Konzepte und Ideen in 2020 eingereicht und bewertet. „Bike Quality“ hat es unter die Top 5 in der Kategorie Digitalisierung geschafft. Nun geht der VCÖ-Mobilitätspreis 2020 in die letzte Bewertungsphase, das Online-Publikumsvoting.

Unterstützt unser Projekt „Bike Quality“ mit Eurer Stimme bis zum 27.7.2020!

Hier geht es zum Voting!