Kochsternstunden Dresden

Warum Gästefeedback in Echtzeit für Restaurants immer wichtiger wird

Beim Dresdner Menüwettbewerb Kochsternstunden profitieren alle vom digitalen Feedback: Gäste, Restaurants & Veranstalter.

In diesem Jahr wurde der Menüwettbewerb Kochsternstunden bereits zum 10. Mal ausgetragen. Seit 5 Jahren kommt dabei die Feedback-Lösung Feedbackstr der Spectos GmbH zum Einsatz. Im Interview mit Initiator und Veranstalter Clemens Lutz erfragten wir, wie der Einsatz von Feedbackstr den Menüwettbewerb beeinflusst hat.

Interview mit Kochsternstunden-Initiator Clemens Lutz

Was waren die Gründe für die Einführung eines digitalen Bewertungssystems mit Feedbackstr?

CL: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. An Stempelkarten gewöhnt, war anfänglich die Resonanz der Gäste bei der digitalen Befragung sehr gering. Wir hatten 46 online Feedbacks im Vergleich zu 2.000 schriftlichen. Ich selbst habe mich schwer getan, den digitalen Weg zu beschreiten. ABER – im Rahmen des Menüwettbewerbs waren wichtige Ziele zu erreichen: Zum einen galt es mehr Menüs zu verkaufen, zum anderen mehr Feedbacks über die verkauften Menüs zu erhalten. Über Papier bekommt man das nicht abgewickelt. Digitale Feedbacks sind eine immense Zeitersparnis.

Kochsternstunden DresdenWas sind die Vorteile von Feedbackstr für die beteiligten Parteien?

CL: Trotz anfänglich weniger digitaler Feedbacks überzeugten die unglaublichen Vorteile von Feedbackstr sofort. Über das System kann der Restaurantbesucher während seines Aufenthalts Feedback geben. Durch die digitale Eingabe der Adresse zur Teilnahme an der Verlosung entstehen keine Fehler, wie sie in schriftlicher Form durch Übertragung und Leserlichkeit häufig vorkommen. Das große Plus für mich als Veranstalter: Statt vieler Wochen Arbeit zur Ermittlung des Gewinners erhalte ich diesen sofort mit einem Mausklick. Der größte Mehrwert entsteht jedoch für Restaurants.

Wie profitieren Restaurants vom Echtzeit-Feedback des Kunden?

CL: Unser Kunde im Menüwettbewerb der Kochsternstunden ist das Restaurant und nicht der Gast. In diesem Jahr hatten wir erneut prozentual deutlich mehr Bewertungen zu verkauften Menüs als im letzten Jahr erhalten. Während der Laufzeit des Wettbewerbs bewerten die Restaurantgäste die Kriterien Menü, Kreativität, Ambiente, Preis-Leistung, Weinbegleitung und die sie bedienende Servicekraft. Das erfolgt über ein einfaches 5-Sterne-System. Die Restaurants erhalten die Auswertung der Feedbacks täglich per E-Mail. Von den Restaurants kommen klare Forderungen nach mehr Einblick. Sie wollen wissen, wann der Gast bewertet hat, ob gestern oder vor 2 Wochen, und sie wollen dem Gast gerne auf die Bewertung antworten oder unmittelbar reagieren. Die Restaurants nehmen das Feedback sehr ernst und versuchen Dinge zu verbessern und umzusetzen.

Welchen Mehrwert bietet dabei Feedbackstr den Restaurants?

CL: Der Mehrwert von Feedbackstr ist eindeutig: wenn man Kunden nicht zielstrebig danach fragt, was ihnen gut gefallen hat, dann kommt viel Negatives raus bei allgemeinen Fragen. Und man muss denjenigen, die sich beschweren wollen, einen Kanal für ihr Feedback anbieten. Das gibt dem Restaurant die Möglichkeit zu reagieren, und im besten Fall aus Beschwerden zufriedene Kunden zu machen. Die Kundenbindung kann dadurch ungemein gestärkt werden. Zugleich hat das Restaurant Einfluss auf die online-Reputation und kann verhindern, dass sich der Gast über Social-Media-Kanäle öffentlich austobt.

Vielen Dank für das Interview, Herr Lutz!

Hier gibt es weitere Infos zu:

1.00 avg. rating (33% score) - 3 votes