Login

Zuweiser üben im Gesundheitswesen auf Patienten durch Autorität und Expertenstatus eine erfolgsentscheidende Wirkung aus, lenken sie über ihre Empfehlung oder Nicht-Empfehlung doch wesentlich den Patientenstrom von Krankenhäusern, Medizinischen Versorgungszentren, etc.

Mehreren Studien zeigen, dass etwa 75% der Patienten der Empfehlung ihres einweisenden Arztes folgen und entscheiden sich für die empfohlene Institution. Dieses Vertrauensverhältnis wird durch Bewertungsportale oder Kliniklotsen noch weiter untermauert, finden sich im Internet doch teils stark abweichende und widersprüchliche Informationen. Eine klare Verifizierung der Qualität einer Einrichtung ist für den Patienten fast unmöglich, womit er dem behandelnden Arzt vertraut.

Umso intensiver wirkt sich also eine positive Zuweiserzufriedenheit auf die Zusammenarbeit zwischen Klinik und Zuweiser und damit auf den langfristigen Erfolg aus. Eine zielgerichtete Reaktion auf Zuweiserbelange fördert die positive Beziehung zwischen Krankenhäusern und Zuweisern.

Derzeitige Situation von Zuweiserbefragungen

Kernproblem der Zuweiserbefragung ist die niedrige Rücklaufquote infolge geringer Bereitschaft der etablierten Ärzte an klassischen schriftlichen Befragungen teilzunehmen. Die Sammlung und Auswertung durch Klinikpersonal bindet wertvolle Ressourcen, die im Klinikalltag an anderen
Stellen fehlen. Alternativ kann auf telefonische Befragungen zurückgegriffen werden, was die Erfolgsquote erhöht, gleichzeitig allerdings mit erhöhtem Kosten- und Zeitaufwand verbunden ist.
Alle Ergebnisse stehen erst der nach Erhebung zur Verfügung, eine operative Nutzung ist so nur bedingt möglich.

Zuweiser- und Einweiserbefragungen mit Spectos Healthcare

Der Multichannel-Ansatz von Spectos Healthcare erzielt durch seine hohe Flexibilität, einfache Zugänglichkeit und leichte Bedienbarkeit im Einsatz eine deutliche Steigerung der Rücklaufquote gegenüber klassischen Verfahren wie Paper&Pencil. Zuweiser entscheiden frei, ob sie die Bewertung der Zusammenarbeit mit dem Klinikum via Tablet, Smartphone oder PC durchführen möchten. Durch die vollautomatische digitale Abwicklung entfallen sämtliche administrative Aufwände wie Sichtung und Sortierung der Eingangspost, Frankieren der Rücksendung und Absenden.

Diese hohe Flexibilität gewährleistet eine Steigerung der Beteiligung bei gleichzeitiger Senkung der Erhebungkosten und bietet damit einen besseren Überblick über die Qualität der Zusammenarbeit und Prozesse. Alternativ können telefonische Befragungen (CATI) und Papierfragebögen als ergänzende Methoden eingesetzt werden. Alle Befragungen sind entsprechend der Zielgruppe und Klinikform angepasst und liefern damit konkrete Ergebnisse.

Unabhängig vom verwendeten Kanal werden alle Ergebnisse in Echtzeit im Spectos Healthcare Dashboard dargestellt. Über das hierarchisch gegliederte Rollenmodell wird zudem definiert, welche Abteilungen und Personen Zugriff auf bestimmte Daten bekommen. So sehen die jeweiligen Verantwortlichen stets die Ergebnisse, die sie benötigen, genau dann, wann sie sie benötigen.

Zuweiserbefragungen mit Spectos Healthcare

    • Jetzt unverbindlich beraten lassen!

      Vereinbaren Sie noch heute ein unverbindliches Beratungsgespräch mit unseren Mitarbeitern oder rufen Sie uns an unter: +49 351 32025-229. Gern beantworten wir Ihre Fragen.

    • Für welche Themengebiete interessieren Sie sich?

Feedbackstr™ ist eine registrierte Marke der Spectos GmbH.

Copyright © 2001 - 2018 Spectos GmbH All rights reserved