Facebook dummy image
Phone icon
Zurück zu Blogs

Track and Trace – Der Sendung auf der Spur

Deniz Barin

Deniz Barin

24.05.2019

Track and Trace – Der Sendung auf der Spur
Deniz Barin

Deniz Barin

24.05.2019

Der Ausbau unserer Lösungen im Bereich IoT und Smart Logistics schreitet seit dem Zusammenschluss mit der Kizy Tracking AG immer weiter voran. Durch die damit verbundene Erschließung neuer Aufgabenfelder verzeichnen wir eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Live Tracker. Einblicke unseres Entwickler-Teams aus dem Bereich Service Operations. 

Wussten Sie, dass durch Verspätungen, Zeitverlust und Diebstähle von Gütern und Waren jährliche Verluste in Höhe von 250 Mrd. USD entstehen? Oder dass ein Container mit jedem Verzögerungstag 2% seines Wertes verliert? Es ist also nicht verwunderlich, warum Track and Trace im Logistiksektor eine so hohe Bedeutung beigemessen wird – vor allem im grenzüberschreitenden E-Commerce. Darum auch setzen viele Logistikunternehmen auf Tracking Lösungen für eine verbesserte Supply Chain Transparenz und zur Vermeidung kostspieliger Verluste. Denn wie sagt man so schön? Vertrauen ist gut, Kontrolle besser.

Tracker von Spectos

Track and Trace in Kreditkartengröße: Frontalansicht eines Kizy Live Trackers

Eine dieser Lösungen stammt von Kizy. Klein, zuverlässig und innovativ sind die Live Tracker, mit denen wir uns bei Spectos täglich beschäftigen. Und sie sind nicht zu unterschätzen, denn ein Merkmal hebt sie deutlich von anderen Tracking Technologien ab: Die Kizy Tracker erlauben mittels GSM-Vernetzung auch dort eine Sendungsverfolgung, wo sonst jeder GPS Tracker scheitert. Somit profitieren unsere Kunden von einem lückenlosen Prozessmonitoring, das besonders tiefe Einblicke in die Supply Chain erlaubt. Die Tracker lassen sich aufgrund ihrer geringen Größe leicht für verschiedenste Zwecke einsetzen und sind auch im Innenbereich, beispielsweise einem Container, voll funktionsfähig.

Individuelle Konfigurierung des Trackerverhaltens für maximale Transparenz

Die Flexibilität der Kizy Tracker geht über die breit gefächerten Anwendungsbereiche und vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten weit hinaus. Denn so richtig flexibel wird die Lösung erst durch den individuellen Support, den wir im Bereich Service Operations leisten. Das betrifft übrigens alle Lösungen, die bei unseren Kunden zum Einsatz kommen, also auch alle Themen rund um die Spectos RTPM Suite. Unser Team verantwortet die gesamte Pflege und Wartung aller kundenspezifischen Anwendungen. Und so unterschiedlich unsere Kunden sind, so unterschiedlich sind auch ihre Lösungen, die sie bei Spectos beanspruchen. Daher optimieren wir in enger Abstimmungen mit dem Projektmanagement und unseren Kunden die bereits aufgebaute IT-Infrastruktur, entwickeln sie weiter und pflegen sie durch Bug-Fixes.

Track and Trace am Rechner

In einer leicht zugänglichen Webanwendung lassen sich die Bewegungen der Live Tracker am Rechner in Echtzeit mitverfolgen.

Speziell bei Kizy erstellen wir für die Kunden sogenannte Templates. Das bedeutet, wir legen das Verhalten der Tracker fest – und das ausschließlich in Absprache mit unseren Kunden. So können wir bestimmen, wie ein Tracker auf bestimmte Temperaturen oder Bewegungen reagiert und wann – und in welcher Form – beispielsweise eine Echtzeit-Benachrichtigung ausgelöst werden soll. Unterbrechungen in der Kühlkette oder Lieferverzögerungen von Frachten lassen sich auf diese Weise rasch identifizieren, sodass Kunden rechtzeitig geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen können. Übrigens: Die Einstellung der Templates können Kunden auch selber vornehmen. Gerne stehen wir dabei beratend zur Seite.

 

Tipp: Kennen Sie schon den Kizy Demoaccount? Hier können Sie die Kizy Lösung kennenlernen und selber ausprobieren.

 

 

Gemeinsam Mehrwert schaffen: Bis ins kleinste Detail abgestimmte Produktoptimierung für noch effizienteres Track and Trace

Um die Tracker so effizient wie nur möglich zu gestalten, können individuelle Konfigurationen hinterlegt werden. So hatten wir bereits Kunden, deren Tracker zwar normalerweise in einem Intervall von 15 Minuten ein Signal auslösen, dieser Heartbeat allerdings in spezifischen Situationen aussetzt. Das bietet sich beispielsweise dann an, wenn die getrackten Güter über mehrere Tage hinweg zwischengelagert werden und sich das Bewegungsprofil nicht verändert. Vorteilhaft daran: Der Akku des Trackers spart dadurch Energie. Kundenerfahrungen bestätigen immer wieder, dass durch solche Optimierungen Akkulaufzeiten von bis zu 12 Monaten erreicht werden können.

Spannend wird es vor allem dann, wenn Sonderfälle eintreten. Erst kürzlich hatten wir einen außergewöhnlichen Fall, als ein Tracker die Grenze von China zur Mongolei überschritten hat. Nicht wie sonst konnte der Tracker sein Signal über das GSM-Netz absetzen. Es erfolgte also keine Rückmeldung. Doch obwohl der Tracker so weit weg war, konnten wir das Problem trotzdem lösen. Schlussendlich griffen wir mittels Fernwartung auf das Gerät zu und änderten von Dresden aus das Template. Dabei stellten wir die Rückmeldung des Trackers von GSM auf SMS um. Mit dieser Lösung ist es unserem Kunden gelungen, weiterhin seinen Lieferprozess in Echtzeit mitzuverfolgen. Solche besonderen Fälle treten bei einer globalen Abdeckung der Tracker von 98% jedoch nur sehr selten auf.

Globale Abdeckung der Live Tracker

Mit dem Zugriff der Live Tracker auf das GSM-Netz gelingt eine außerordentlich hohe globale Abdeckung, die ein weitgehend unterbrechungsfreies Track and Trace ermöglicht.

Fazit

Die Kizy Tracker lassen sich äußerst flexibel für die verschiedensten Anwendungsfelder einsetzen. Ob Asset-Management, Bestandsmanagement, Laufzeitmessung, Projektkoordination, Qualitätsmonitoring oder Sendungsverfolgung: Jeder Anwendungsfall – ja jeder einzelne Kunde – benötigt hierfür einen ganz eigenen technischen Support. Durch unsere Unterstützung im Bereich Service Operations können wir speziell auf die unterschiedlichen Anliegen reagieren, die sich beim Track and Trace mit Kizy ergeben. Dabei profitieren auch wir immer wieder von den neu hinzu gewonnenen Erkenntnissen. Zum einen können wir damit unsere Lösungen noch weiter verbessern. Zum anderen können wir eigene interne Prozesse optimieren, um unseren Kunden ein noch besseres Service-Erlebnis zu bieten.

 

Interessiert an weiterführenden Informationen?

Gerne stellen wir Ihnen unsere Präsentation über Live Tracking Lösungen von Spectos per PDF zur Verfügung. Senden Sie uns dafür bitte eine E-Mail mit dem Betreff “Live Tracking” an info@spectos.com oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Das könnte Sie auch interessieren

5 gute Gründe für die Anwendung von GSM Live Trackern

Kizy Tracking AG wird Teil der Spectos Gruppe