Die führende Marktforschungsmesse Research & Results ist seit über 10 Jahren fester Bestandteil der Branche und öffnete vom 26. bis 27.10. für Fachbesucher die Tore. Über 190 Aussteller aus mehr als 20 Ländern präsentierten ihre Lösungen im M.O.C. München und wir waren mittendrin!

messestand-rr16-spectos

Unter dem Motto “Connecting market intelligence” informierten sich weit über 3.300 Gäste über die neuesten Tools, Ansätze und Methoden der Marktforschung. An unserem Stand begrüßten wir bekannte und neue Gesichter u.a. aus der Versicherungs-, IT-, Produktions-, Dienstleistungs- und Transport-Branche. Von besonderem Interesse waren unsere responsiven Dashboards für Desktop, Tablet und Smartphone zum Monitoring unternehmensrelevanter KPIs sowie das einfache Andocken an externe CRM/ERP-Systeme wie bspw. SAP oder Salesforce.

Ebenso wurde fleißig Echtzeit-Feedback an einem unserer großen Terminals getestet. Besucher verfolgten den Weg ihrer Bewertung von der Eingabe, über die direkte Benachrichtigung im Cockpit bis hin zur Bearbeitung daraus entstehender Tickets.

feedback-terminal-rr16-spectos

In den einzelnen Gesprächen zeigte sich, wie unterschiedlich Unternehmen Marktforschung etablieren und einsetzen wollen. Die Themen reichen von umfassenden demographischen Analysen internationaler Kundengruppen in Bezug auf die dargebotene Produktpalette, über die Korrelation von internen Prozessdaten mit der Mitarbeiterzufriedenheit bis hin zu erlebnisorientierten Befragungen in Echtzeit am POS.

Zwischenzeitlich besuchten uns außergewöhnliche Gäste auf der Research & Results:

An jeden Standbesucher verschenkten wir eine Spectos-Powerbank zum mobilen Aufladen des eigenen Smartphones, um den langen Messetag problemlos mobil zu bewältigen.

Neben den zahlreichen Ausstellern boten 90 Workshops und eine Podiumsdiskussion zum Thema “Marktforschung – Auslaufmodell oder innovativer Problemlöser?” Einblicke in aktuelle Trends und Themen der Branche:

  • User Experience Research im digitalen Zeitalter
  • Virtual Reality: Chancen und Grenzen
  • Die Digitalisierung der Customer Journey und die Konsequenzen für das Customer Experience Management
  • Mobilitäts- und Tarifforschung im Methodendschungel
  • u.v.m.
rr16-04-workshop_auf_der_research__results-credit-_dominik_muenich_ab0a2166

Credit: www.dominikmuenich.de

 

Der thematische Fokus lag erwartungsgemäß auf Customer Experience, Kundenzufriedenheit, Erhebungsmethoden, Innovationsansätzen und qualitativer Marktforschung. Zwei der insgesamt sieben Workshop-Räume wurden für die zahlreichen internationalen Besucher live in englisch übersetzt.

Solch eine Messe ist natürlich keine Einbahnstraße und so erkundeten wir in den wenigen freien Minuten die unterschiedlichen Aussteller.

werkstatt-messestand-rr16-spectos

Neben Messeständen, die wie Werkstätten (inkl. authentischer Sägespäne) aussahen, besuchten wir mit Hilfe einer Virtual Reality Brille einen digitalen Supermarkt in dem wir uns innerhalb des Standes frei bewegten, Produkte betrachteten oder mit der virtuellen Hand einmal quer durch die Regale fuhren und für etwas Chaos sorgten. Per Knopfdruck wurde am Ende der Demonstration einfach alles aufgeräumt (Diese Funktion wünschen wir uns für die Realität).

virtual-reality-rr16-spectos

Den letzten Messetag ließen wir auf der Heimfahrt mit Blick auf die beleuchtete Allianz Arena ausklingen und sind gespannt auf die Research & Results 2017!

allianz-arena-rr16-spectos