Phone icon
Zurück zu News

Digitaltag 2020: Wie Data4City #digitalesmiteinander fördert

19.06.2020

Digitaltag 2020: Wie Data4City #digitalesmiteinander fördert

Heute, am 19. Juni, findet der erste Digitaltag in Deutschland statt! Wie der Name schon verrät, werden an diesem bundesweiten Aktionstag verschiedenste Aspekte der Digitalisierung aus allen gesellschaftlichen Bereichen beleuchtet. Das Ziel ist die Förderung der digitalen Teilhabe in Deutschland. Unter dem Hashtag #digitalesmiteinander möchte der Digitaltag 2020 zu einem breiten gesellschaftlichen Dialog anstoßen und Menschen virtuell zusammenbringen. Mit welchen Ideen und innovativen Technologien das Bürgerbeteiligungsprojekt Data4City ein “Digital für alle” fördert, verraten die D4C Projektmanager im Interview!

Digitalisierung erlebbar machen durch bürgerorientierte Stadtdatenplattform

David Hick und Christoph Büttner haben eine Vision: Die Stimme der Bürger gestaltet die Stadt der Zukunft! Durch kluge Vernetzungen sollen die Wünsche sowie das Wissen der Einwohner zum Antrieb für Innovation und Stadtentwicklung werden. So entstand aus einer Idee schließlich das Forschungsprojekt Data4City des Think-Tanks Wissenschaftsarchitektur an der TU Dresden. Mithilfe der PinCity-App sowie einer auf Echtzeit-Daten basierenden Stadtdatenplattform sollen Bürger aktiv in die Stadtplanung einbezogen werden! 

David und Christoph erzählen im Interview am Digitaltag 2020 nicht nur von den aufregenden Anfängen der Konzeption und Umsetzung, sondern auch wie das Projekt mithilfe von Spectos als Praxispartner letztendlich umgesetzt werden konnte. Neben der Einzigartigkeit des hyperlokalen Ansatzes erklären sie, wie Crowdmapping und Urban Quality Monitoring bei Data4City realisiert werden. Zudem verraten sie, an welchen Plänen, Ausschreibungen und Kooperationen Data4City derzeit mitwirkt!

Data4City kennenlernen

Gerne senden wir Ihnen bei Bedarf die Interview-Folien zu! Sie sind interessiert an einem Mockup? Kontaktieren Sie uns!