Call

Data4City: Die Stimme der Bürger gestaltet die Stadt der Zukunft

Data4City (D4C) entwirft ein Modell, dass sich an den Bedürfnissen der Bürger orientiert. Durch kluge Vernetzungen werden die Wünsche der Einwohner zum Antrieb für Innovation und Stadtentwicklung – Smart-City die digitale Stadt der Zukunft.

Förderung

Gefördert durch das InnoTeam Programm der Sächsischen Aufbaubank arbeiten IT-Spezialisten und Stadtforscher in den nächsten 2 Jahren mit Data4City an einer marktfähigen Smart-City Lösung, welche in den Dresdner Stadtteilen Johannstadt und Friedrichstadt exemplarisch eingesetzt wird.

Logo der Europäischen Union und des ESF als Förderer von Data4City

Das Data4City Projekt

Das Ende 2017 gestartete Innovationsprojekt Data4City (D4C) entwickelt mit diesem „hyperlokalen“ Ansatz eine Stadtdatenplattform, mit der Bürgerbedarfe in konkrete Dienstleistungen übersetzt werden können. Projektpartner sind die Spectos GmbH, und das WISSENSARCHITEKTUR LABORATORY OF KNOWLEDGE ARCHITECTURE an der TU Dresden.

Aufbau der Analyse: Teilnehmer für Data4City gesucht

Im Projekt werden repräsentative Bürger-Panels in den Stadtteilen aufgebaut und kontinuierlich befragt.

Für den Aufbau der Stadtdatenplattform und interaktiven App suchen wir Teilnehmer für regelmäßige kurze Befragungen zu Themen wie Nahverkehr, Sicherheit, Zustelldienste und Infrastruktur in der Johannstadt. Jetzt am Data4City Projekt teilnehmen!

 

Darüber hinaus werden mit einer App wie auch mit neuartiger Sensortechnik die lokalen Bedürfnisse schnell, zielgerichtet, kontinuierlich ermittelt und in einem Quartiers-Dashboard sichtbar gemacht. Diese Informationen sollen öffentlichen und privaten Unternehmen zur Verbesserung ihrer Angebote zur Verfügung gestellt werden.

Datenidentifikation

Quartier-Community
Qualitative Umfrage mit über 100 Teilnehmern

Statistikdaten
Erhebung quantitativer Daten

Soziale Daten
Implementierung von Themenstadtplänen und Social-Media-Daten

Datenverarbeitung

Teilschritte
Datenanalyse | Datenverknüpfung |

Dateninterpretation | Datenvisualisierung

Datenverwertung

Urbane Business Modelling
Übersetzung in städtische Dienstleistungen und Geschäftsmodelle.

Wertschöpfung

Entwicklung einer Stadtdaten-Plattform und Tool-Suite, die die zielgerichtete Sammlung, Analyse und Verwertung urbaner Daten und Ableitungen innovativer Dienstleistungen oder Produkte ermöglicht.

In der Stadt der Zukunft bestimmen Bürger mittels digitaler Schnittstellen die Entwicklung ihres Wohn- und Lebensumfeldes mit. Als sogenannte “Community Panels“ geben Sie Auskunft über Bedarfe und Wünsche für ihr Alltagsleben vor Ort, bewerten lokale Dienstleistungen und Infrastrukturen und machen Vorschläge für Verbesserungen und Neuentwicklungen. So werden wertvolle Informationen für Dienstleister und Planer geliefert, um eine bedarfs- und bürgerorientierte, intelligente Stadtentwicklung voranzutreiben.

Symbol für Eingabegerät bei Data4City Unternehmen: Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen

Symbol für Nutzer von Data4City Planer: Datenbasierte Optimierung der Planungsprozesse

Symbol für Stadtverwaltung bei Data4City Bürger und Stadtverwaltung: Nutzergerechte Stadt, höhere Lebensqualität

Symbol für Data4City Investoren Investoren: Investitionssicherheit, höhere Mehrwert von Immobilien, Nachhaltigkeit

Symbol für Wirtschaft bei Data4City Wirtschaft: Neue Geschäfts und Unternehmensmodelle

Projektkoordination

Projektkoordinator: Niels Delater
Wissenschaftlicher Projektkoordinator: Prof. Dr.-Ing. Jörg Rainer Noennig

Projektzeitraum: November 2017 – Oktober 2019